Katholische Kitas in Königsbrunn

Grüße an unsere Familien

Königsbrunn, 28.04.2020

 

Liebe Eltern unserer Kindertagesstätte,

 

in der momentanen Situation komme ich mir vor, als müsste ich einen hohen Berg erklimmen. Der Gipfel befindet sich noch ganz im Nebel, die Steigung am Anfang war überraschend, aber erträglich. Doch nun beginnt es mich mehr und mehr anzustrengen und so langsam geht mir die Puste aus!

Bestimmt geht es Ihnen Zuhause mit Ihrer Familie ähnlich. Es gibt so wenig Perspektiven und ständig ändern sich die Aussagen bezüglich der Kinderbetreuung und auch die Weiterverbreitung des Virus bleibt nach wie vor eine unsichtbare Bedrohung. Nur wenige von Ihnen haben bisher Anspruch auf die Notbetreuung.

Andererseits birgt so ein „Wanderweg“ neben all der Anstrengung und Entbehrungen auch viele schöne Seiten. Es gibt Blumen am Wegesrand, überraschende Begegnungen und tolle Ausblicke. Auch dies durfte ich, und sicher auch Sie, in dieser Zeit häufig erleben. Es gab ganz schöne Videokonferenzen mit meinen Töchtern (beide wohnen zur Zeit nicht Daheim), tolle Gespräche mit einigen von Ihnen, Hilfsbereitschaft und freundliche Gesten mit Nachbarn, motivierte und freundliche Kolleginnen und vieles mehr.

Versuchen wir das Beste aus dieser Zeit zu machen. Wichtig ist doch, dass keiner von uns ernsthaft erkrankt, dass wir in einem demokratischen Land leben, wir keine Not leiden und uns aufeinander verlassen können.

Leider kann unser großes Kinderfest in diesem Jahr nicht stattfinden und wird vermutlich in diesem Kindergartenjahr auch nicht mehr nachgeholt werden können.

Nun möchte ich Ihnen kurz berichten, was wir in den letzten Tagen so machten:

  • Ein Teil der Mitarbeiterinnen ist in der Kindernotbetreuung eingeteilt und beschäftigt sich mit den anwesenden Kindern in Kindergarten und Krippe
  • Alle anderen Mitarbeiterinnen haben verschiedene Arbeitskreise gebildet. In diesen überlegen wir uns interessante Aktionen, um mit Ihnen und Ihren Kindern in Kontakt zu treten.
  • Einige Beispiele dazu, was wir nun in den nächsten zwei Wochen umsetzen möchten, nenne ich Ihnen hier:
    • Elternkontakte: Wir rufen jede Familie an und fragen nach, wie es Ihnen geht. Im Rahmen einer kleinen Umfrage, dürfen Sie uns gerne nennen oder schreiben, was Sie sich in der nächsten Zeit von uns wünschen, welche Unterstützungen wir Ihnen weiterhin geben können, usw.
    • Telefonsprechstunden: Wir bieten Telefonsprechstunden zu verschiedenen Themen an. Z.B. zu Erziehungsfragen, Vorschule, Sauberkeitserziehung… . Auch Ihre Kinder können hier gerne anrufen und Kontakt zu den Betreuerinnen aufnehmen.
    • „Das sprechende Fenster“: Unser Turnhallenfenster wird zu verschiedenen Themen gestaltet, dass Sie es von außen mit Ihren Kindern betrachten können. Dies können kleine Geschichten mit Figuren sein, Bilder und Briefe von den Kindern und vieles mehr. Ein kleiner Spaziergang am Fenster vorbei lohnt sich bestimmt! Das ganze ist immer abgestimmt mit den Themen auf der Homepage.
    • Geburtstagskinder: In den nächsten Tagen bekommen alle Geburtstagskinder der letzten zwei Monate ein kleines Geschenk vor die Türe gestellt. Wir rufen vorher bei Ihnen an und sagen Bescheid.
    • Portfolio-Corona Tagebuch: Wir stellen, in Kisten vor unserem Haus, verschiedene Vorlagen für Ihre Kinder bereit. Diese Blätter können die Kinder entsprechend gestalten und uns wieder zurückbringen. Dort werden diese in ihrem persönlichen Ordner abgeheftet.
    • Filme erstellen: Wir erstellen für die Kinder kleine Filme rund um das Jahresthema Achtsamkeit. Auch religiöse Geschichten und einiges mehr haben wir uns überlegt. Passend dazu ist dann auch das sprechende Fenster dekoriert.
    • Vorschulkinder: Die Kinder dürfen sich in der nächsten Zeit immer wieder neue Arbeitsblätter in unserer Kiste neben dem Lieferanteneingang abholen. Wir beschriften diese dann dementsprechend. Wenn das Vorschulblatt ausgefüllt ist, kann es in die Rückgabekiste gelegt werden und wir heften es im jeweiligen Ordner Ihres Kindes ab.
    • Weitere Ideen: Wir haben noch viele weitere Ideen. Diese werden wir nach und nach immer hier auf der Homepage bekannt geben.

 

Nun wünschen wir Ihnen von Herzen alles Gute, bleiben Sie gesund und positiv gestimmt. Wir freuen uns, wenn wir uns alle wiedersehen! Bei allen Fragen können Sie uns gerne anrufen oder per Mail kontaktieren.

 

Viele Grüße,

Sabine Wilhelm

und das gesamte Team von Krippe und Kindergarten St. Elisabeth