Rückkehr zum eingeschränkten Regelbetrieb

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22. Februar 2021, kehren die Kitas in Bayern zum eingeschränkten Regelbetrieb zurück.

Das heißt, alle Kinder dürfen wieder ohne Notdienstantrag in die Einrichtung kommen.

Wichtig hierfür: strenge Einhaltung unseres Hygieneplans!

Zur Erinnerung:

Für unsere Einrichtung heißt das unter anderem:

  • Nur ein Elternteil bringt das Kind in die Einrichtung, bzw. holt es ab. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Ihr Kind selbst zu bringen oder abzuholen, teilen Sie uns dies mit. Die von Ihnen autorisierte Person läutet bei der jeweiligen Gruppe, und das Erziehungspersonal holt dann das Kind an der Eingangstüre ab, bzw. bringt es zur Türe.
  • Sollte sich bereits eine andere Person im Eingangs- oder Flurbereich befinden, sind die vorgeschriebenen Abstandsregelungen strikt einzuhalten.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände – im Eingangsbereich stehen entsprechende Mittel zur Verfügung.
  • Alle Kinder waschen sich vor dem Betreten des Gruppenraumes gründlich die Hände (mindestens 20 Sekunden mit Seife). In der Krippe übernimmt das Erziehungspersonal das Händewaschen der Kinder (Bäder sind in den Gruppeneinheiten).
  • Kinder dürfen nur in ihrer Gruppe betreut werden. – Ausnahme: Frühdienste finden von 6.30 Uhr bis 7.30 Uhr für jeweils drei Gruppen statt.

        Ab 7. 30 Uhr besetzen wir alle Gruppenräume.

  • In den Außenbereichen darf sich jeweils nur eine Gruppe aufhalten – Gartenbenutzungen finden nach Zeitplänen statt.
  • Wenn im Außenbereich die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können gilt Maskenpflicht.
  • Feste, Feiern, Elternabende und Elternbeiratssitzungen dürfen nicht stattfinden.
  • Die pädagogischen Angebote werden den räumlichen, personellen sowie hygienischen Voraussetzungen angepasst.

 

Liebe Eltern, bitte nehmen Sie diese Vorgaben ernst, und halten Sie alle Vorsichtsmaßnahmen ein.

Laut AOK-Studie sind Kitamitarbeiter/innen die am meist gefährdete Berufsgruppe. Helfen Sie uns, indem Sie nur gesunde Kinder in unsere Einrichtung bringen und unnötige Kontakte vermeiden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Ihre

Anita Anton und das Team von St. Michael