Katholische Kitas in Königsbrunn

Liebe Eltern!

Ab dem 25. Mai 2020 dürfen Vorschulkinder und deren Geschwister zu den bereits im Notdienst anwesenden Kindern zu uns in die Einrichtung kommen.

Das heißt, wir betreuen dann ungefähr 100 Kinder, davon ca. 85 Kinder im Kindergartenbereich, deshalb…

…Bitte dringend beachten!

Liebe Eltern,

Kitas unterstehen einem strengen Hygieneplan, der strikt einzuhalten ist.

Dieser Hygieneplan verpflichtet uns dazu, ein Konzept zu erstellen, indem wir Ansteckungsmöglichkeiten so gering wie möglich halten, und Ansteckungsreihen möglichst nachvollzogen werden können.

Für unsere Einrichtung heißt das unter anderem:

  • Nur ein Elternteil bringt das Kind in die Einrichtung. – Das gleiche gilt auch bei der Abholung. Sollte sich bereits eine andere Person im Eingangs- oder Flurbereich befinden, sind die vorgeschriebenen Abstandsregelungen einzuhalten.
  • Sollte es Ihnen nicht möglich sein Ihr Kind selbst zu bringen oder abzuholen, teilen Sie uns dies mit. Die von Ihnen autorisierte Person, läutet bei der jeweiligen Gruppe, und das Erziehungspersonal holt dann das Kind an der Eingangstüre ab, bzw. bringt es zur Eingangstüre.
  • Kinder und auch andere im Haushalt lebende Personen dürfen keinerlei Krankheitssymptome aufweisen, und nicht in Kontakt mit an SARS-CoV-2 infizierten Personen gewesen sein, es sei denn seit dem Kontakt sind mindestens 14 Tage vergangen.
  • Berühren Sie bitte sowenig Kontaktflächen wie möglich um Übertragungen auf diesem Wege zu vermeiden.
  • Alle Kinder waschen sich vor dem Betreten des Gruppenraumes gründlich die Hände (mindestens 20 Sekunden mit Seife). In der Krippe übernimmt das Erziehungspersonal das Händewaschen der Kinder (Bäder sind in den Gruppeneinheiten).

Bitte nehmen Sie diese Vorschriften ernst und unterstützen Sie uns dabei, so gut wie möglich durch die Coronazeit zu kommen.

Auch wenn wir die Kontakte und den persönlichen Austausch in der Kita auf ein Minimum reduzieren müssen, werden wir das Beste aus der Situation machen, und uns respektvoll und herzlich (natürlich auf Distanz) begegnen.

Ganz herzlich grüßen wir alle Familien, deren Kinder noch nicht zu uns kommen dürfen. Wir bleiben auch weiterhin in Kontakt über Post, Internet und Telefon.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Ihre

Anita Anton und das Team von St. Micha